Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Parallelsitzungen im Detail

 
 

Erfahrungsberichte: Wie sich Städte durch die SDG Umsetzung verändern

Donnerstag, 7. Mai 2020

Wenn es darum geht, die SDGs vor Ort umzusetzen, haben lokale Führungskräfte bereits inspirierende Ergebnisse erzielt. Wie haben sie das gemacht? Welche Ressourcen hatten sie, um ihre Stadt umzugestalten? Wie können diese Erfahrungen Ihnen helfen, Ihre Stadt für 2030 aufzurüsten? Nehmen Sie an dieser Sitzung im Ted-Talk-Stil teil und lassen Sie sich von herausragenden lokalen Führungskräften inspirieren. Tauschen Sie sich mit ihnen über die Zukunft der Lokalisierung von SDGs aus.

Datum: 07. Mai 2020

Saal: Tirol

Zeit: 09.30 – 11.00
 
 

Kommunale Akteure im globalen SDG Wettbewerb (Teil 1/2)

Donnerstag, 7. Mai 2020

Ein Kernprinzip der Nachhaltigkeitsziele ist es, niemanden zurückzulassen. Es geht aber auch darum, kein Gebiet zu vernachlässigen. Es geht um Lebensqualität für jede und jeden, egal wo man lebt. Es geht darum sicherzustellen, dass die Vorteile der Entwicklung zwischen allen Orten und Menschen fair verteilt sind. Kommen Sie und tauschen Sie sich mit uns aus: Wie können wir verhindern, dass räumliche Ungleichheiten Europa und seine Menschen auseinanderdividieren?

Datum: 07. Mai 2020

Saal: Tirol

Zeit: 11.30 – 13.00
 
 

Maßgeschneiderte lokale Strategien zur Erreichung globaler Nachhaltigkeitsziele

Weltweit streben Kommunen, Städte und Regionen danach, die SDGs direkt vor Ort zu verwirklichen. Jedoch kann sich die Reise zur Erreichung der globalen Ziele bis 2030 häufig als ein Hindernisparcours herausstellen. In Teil 1 dieses Wettbewerbs werden Sie und Ihr Team herausgefordert, Lösungen für Herausforderungen zu entwickeln, mit denen BürgermeisterInnen und lokale Führungskräfte bei der Umsetzung nachhaltiger Entwicklungspolitik konfrontiert sind. Sind Sie bereit, diese Herausforderung anzunehmen? Der Wettbewerb ist eröffnet!

Datum: 07. Mai 2020

Saal: Innsbruck

Zeit: 09.30 – 11.00
 
 

SDGs konkret - Wie gestalte ich meine Traumstadt? (Teil 1/2)

Donnerstag, 7. Mai 2020

Wir schreiben das Jahr 2030. Wie würde Ihre ideale Stadt aussehen? Wie würden Sie einen Ort gestalten, an dem alle SDGs erreicht wurden? Nehmen Sie an unserer interaktiven „Gamestorming“ -Sitzung mit TeilnehmerInnen aus unterschiedlichsten Bereichen teil. Kreieren Sie dabei zuerst gemeinsam Ihre Traumstadt. Der zweite Teil befasst sich dann mit den verschiedenen Szenarien und ermittelt, welche Stadt die meisten Erfolgskriterien erfüllt.

Datum: 07. Mai 2020

Saal: Strassburg

Zeit: 09.30 – 11.00
 
 

Nachhaltige Investitionen in bezahlbares Wohnen

Donnerstag, 7. Mai 2020

Die Europäische Kommission hat eine Investitionslücke von 57 Mrd. Euro pro Jahr für leistbares Wohnen festgestellt. Langfristige und stabile institutionelle Anleger, die in der Europäischen Union zugelassen und beaufsichtigt werden, wie beispielsweise Versicherungsunternehmen, können dazu beitragen, diese Investitionslücke zu schließen. Der Aktionsplan der Europäischen Kommission "Finanzierung von nachhaltigem Wachstum" soll den geeigneten Rahmen für solche Investitionen schaffen.

Datum: 07. Mai 2020

Raum: wird noch bekannt gegeben

Zeit: 09.30 - 11.00 Uhr
 
 

Territoriale Unterschiede innerhalb Europas durch individuelle Lösungen überwinden

Donnerstag, 7. Mai 2020

Ein Kernprinzip der Nachhaltigkeitsziele ist es, niemanden zurückzulassen. Es geht aber auch darum, kein Gebiet zu vernachlässigen. Es geht um Lebensqualität für jede und jeden, egal wo man lebt. Es geht darum sicherzustellen, dass die Vorteile der Entwicklung zwischen allen Orten und Menschen fair verteilt sind. Kommen Sie und tauschen Sie sich mit uns aus: Wie können wir verhindern, dass räumliche Ungleichheiten Europa und seine Menschen auseinanderdividieren?

Datum: 07. Mai 2020

Saal: Tirol

Zeit: 11.30 – 13.00
 
 

Kommunale Akteure im globalen SDG Wettbewerb (Teil 2/2)

Donnerstag, 7. Mai 2020

Die Zeit ist abgelaufen! Im zweiten Teil des Wettbewerbs werden wir Ihre Lösungen auf die nächste Stufe heben. Ihre Mission ist es nun, über den Tellerrand hinauszudenken, Synergien zwischen den verschiedenen Ideen aus dem ersten Teil zu schaffen und diese zu präsentieren. Eine Jury wählt dann die wirkungsvollsten und tragfähigsten Lösungen aus. Wird Ihr Team der lokale SDGs-Champion sein? Sie sind am Zug…

Datum:
07. Mai 2020

Saal: Innsbruck

Zeit: 11.30 – 13.00
 
 

Check and Re-Check: Auf dem richtigen Weg für 2030?

Donnerstag, 7. Mai 2020

Die SDGs-Uhr tickt. In zehn Jahren werden wir unseren Erfolg bewerten. Warten wir jedoch nicht bis 2030, um unsere Fortschritte bei den 17 Zielen und den damit verbundenen Vorgaben zu überwachen. In dieser Sitzung geht es darum zu sehen, wie Fortschritte effektiv verfolgt werden können. Sie erhalten Einblicke bezüglich verschiedener verfügbarer Instrumente und Methoden, welche Sie bei der Lokalisierung der SDGs unterstützen können.

Datum:
07. Mai 2020

Saal: Brüssel

Zeit: 11.30 – 13.00
 
 

SDGs konkret - Wie gestalte ich meine Traumstadt? (Teil 2/2)

Donnerstag, 7. Mai 2020

Wir schreiben das Jahr 2030. Wie würde Ihre ideale Stadt aussehen? Wie würden Sie einen Ort gestalten, an dem alle SDGs erreicht wurden? Nehmen Sie an unserer interaktiven „Gamestorming“ -Sitzung mit TeilnehmerInnen aus unterschiedlichsten Bereichen teil. Kreieren Sie dabei zuerst gemeinsam Ihre Traumstadt. Der zweite Teil befasst sich dann mit den verschiedenen Szenarien und ermittelt, welche Stadt die meisten Erfolgskriterien erfüllt.

Datum: 07. Mai 2020

Saal: Strassburg

Zeit: 11.30 – 13.00
 
 

Nachhaltige Entwicklung finanzieren: Eine Herkulesaufgabe?

Freitag, 8. Mai 2020

Lokale und regionale Gebietskörperschaften zeigen zunehmend den Wunsch, nachhaltiges Wachstum und Entwicklung in den Fokus zu rücken. Um ein nachhaltiges Wachstumsmodell zu erreichen, benötigen sie erhebliche finanzielle Ressourcen, insbesondere bei langfristigen Investitionen. Wie können Städte und Regionen die SDGs finanzieren? Was bedeutet nachhaltiges Finanzieren wirklich? Kommen Sie und beteiligen Sie sich an der Diskussion.

Datum: 08. Mai 2020

Saal: Tirol

Zeit: 09.30 – 11.00
 
 

Stärkung der Demokratie durch BürgerInnenbeteiligung, fortgeschrittene Technologie und Öffnung von Staat und Verwaltung

Freitag, 8. Mai 2020

BürgerIn zu sein beschränkt sich nicht allein darauf, alle fünf Jahre eine Stimme abzugeben. Diese möchten heutzutage eine viel aktivere Rolle bei der täglichen Entscheidungsfindung spielen. Nehmen Sie an dieser Sitzung teil, um vorhandene Online- und Offline-Instrumente und -Initiativen zugunsten einer aktiveren Einbindung von BürgerInnen zu erkunden. Diskutieren Sie, wie moderne Technologien lokale Dienstleistungen sowie die Beziehung zwischen BürgerInnenbeteiligung und „Open Government“-Konzepten verbessern können.

Datum: 08. Mai 2020

Saal: Innsbruck

Zeit: 09.30 – 11.00
 
 

Zukunftsvisionen umgesetzt: SDGs unterstützen dezentrale Zusammenarbeit

Freitag, 8. Mai 2020

Mit neuen globalen Verpflichtungen auf der Tagesordnung liegt es an den Kommunen, Städten und Regionen, bestehende Partnerschaften zu verbessern und zu stärken. Wählen Sie von den 17 SDGs jene aus, welche hinsichtlich Ihrer Zusammenarbeit überdacht werden könnten. Werden Sie AnführerIn eines fiktionalen Ortes, welcher sich einer spannenden Herausforderung stellt. Arbeiten Sie mit Ihren KollegInnen zusammen und experimentieren Sie, wie Sie gemeinsam Ihre Partnerschaft verbessern und die Umsetzung der SDGs in Ihrem Wirkungsbereich fördern könnten.

Datum: 08. Mai 2020

Saal: Brüssel

Zeit: 09.30 – 11.00
 
 

Überragende Klima-Projekte - Was wir von ihnen lernen können

Freitag, 8. Mai 2020

Wir sind alle auf unterschiedliche Art und Weise vom Klimawandel betroffen. Lokale und regionale Führungskräfte tragen die große Verantwortung, die unvermeidlichen Auswirkungen des Klimawandels zu antizipieren und entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Diese Sitzung richtet sich an BürgermeisterInnen bzw. gewählte RepräsentantInnen auf lokaler und regionaler Ebene. Präsentiert werden praktische Beispiele und Tipps zur Anpassung an die Veränderungen sowie zum Aufbau klimaresistenter Kommunen, Städte und Regionen.

Datum: 08. Mai 2020

Saal: Strassbourg

Zeit:
09.30 – 11.00