Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Über den Kongress

Mehr als je zuvor stehen heute die „Ziele für nachhaltige Entwicklung“ ganz oben auf der politischen Agenda. Aber warum sind sie für Städte und Regionen so wichtig? Weil sie sicherstellen, dass heute die richtigen Entscheidungen getroffen werden, um die Lebensqualität künftiger Generationen zu verbessern. Weil sie einen partnerschaftlichen Geist vermitteln, um gemeinsame Herausforderungen anzugehen. Und weil sie einen Leitfaden bereitstellen, um fairere, gesündere und nachhaltigere Gesellschaften auf der ganzen Welt aufzubauen.
 
Die Umsetzung der SDGs schreitet zwar zügig voran, aber die Uhr tickt…
 
Aus diesem Grund lädt Sie der Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) zehn Jahre vor dem globalen Stichtag der SDGs zu seinem Kongress mit dem Motto: „Lokal handeln. Global bewegen. Die Sustainable Development Goals im Alltag ein“.
 
Der Kongress bringt die ganze SDG-Familie an einem Ort zusammen! BürgermeisterInnen, lokale und regionale MandatarInnen, nationale RegierungsvertreterInnen, WissenschaftlerInnen, VertreterInnen von EU-Institutionen und der Zivilgesellschaft: Über 1000 TeilnehmerInnen werden in Innsbruck erwartet.
 
Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm
 
In Vorträgen, TED-Talks und interaktiven Sitzungen erfahren Sie, wie Sie maßgeschneiderte Strategien entwickeln können, um die globalen Ziele zu erreichen. Diskutieren Sie in kleinen Gruppen, wie eine nachhaltige Entwicklung finanziert oder wie den Auswirkungen des Klimawandels begegnet werden kann. Erfahren Sie im Gespräch mit erfahrenen BürgermeisterInnen, wie die SDGs ihre Städte verändert haben. 
 
Lernen Sie von ExpertInnen, die Ihnen wertvolle Einblicke und bewährte Strategien bieten, wie Sie die Umsetzungsprozesse beherrschen und den Erfolg messen können.
 
Darüber hinaus werden zahlreiche Fachexkursionen und Spaziergänge durch die bezaubernden Straßen von Innsbruck, unter anderem zu den Themen effizienter öffentlicher Verkehr, Energie, Wassermanagement, nachhaltiges Wohnen, Sport- und Erholungsräume organisiert.

Was sind die SDGs?

Im September 2015 verabschiedeten die 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen die Agenda für nachhaltige Entwicklung von 2030. Im Mittelpunkt stehen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), die einen gemeinsamen Entwurf und einen neuen Horizont für unsere dringendsten Herausforderungen bieten.

So fordert beispielsweise SDG 5 die Gleichstellung der Geschlechter und SDG 11 nachhaltige Städte und Gemeinden. Das sind große Ziele, die für die ganze Welt gelten. Alle 17 Ziele sind miteinander verbunden und um niemanden und keinen Ort zurückzulassen, müssen wir jedes Ziel bis 2030 erreichen.

Warum sind die SDGs wichtig?

Weil Menschen und Orte wichtig sind. Der Erfolg der SDGs und der Agenda 2030 bedeutet eine gleichberechtigte und prosperierende Gesellschaft für alle. Sie fordern dringende globale Maßnahmen auf allen Ebenen der Regierung und stellen eine Checkliste zur Verfügung, um sicherzustellen, dass wir auf dem richtigen Weg in eine nachhaltigere Zukunft sind.

Die Agenda 2030 ist eine gemeinsame Agenda, die eine gemeinsame Antwort erfordert, bei der Städte, Gemeinden, Regionen und Länder ihre eigenen Wege entwickeln, um ihre Ziele zu erreichen - und konkrete Auswirkungen vor Ort zu erzielen.